Hinweis

Über diesen Link haben Sie die Möglichkeit direkt auf Ihre E-Mail Verwaltung zu zugreifen. Die dafür notwendigen Zugangsdaten haben Sie von uns per Mail erhalten.

E-Mail Kundenverwaltung

U.a. können Sie hier den Autoresponder aktivieren oder weitere E-Mail-Adressen anlegen.

Zum Login »

Login-Bereich schließen
Kunden-Login

Agentur für Contao Webdesign und Entwicklung.

Moderne Internetseiten mit Contao, abgestimmt auf Ihre Bedürfnisse.

Als Contao Agentur arbeiten wir seit 2009 täglich mit Contao und betreuen zahlreiche Kunden die mit Contao Ihre Website betreiben. Contao ist ein anwenderfreundliches System, das keine große Einarbeitungszeit des Benutzers braucht. Kunden können die Webseite stets selber aktuell halten. Dank einer hohen Benutzerfreundlichkeit reduziert sich der Aufwand für die Pfelge auf ein Minimum.

Einen kurzen Imagefilm zum Content-Management-System für kleine und mittelständische Firmen gibt es hier, gedreht auf der Contao Konferenz 2013.

Contao hat ein umfangreiches Rechtemanagement, welches gegenüber WordPress deutlich flexibler konfiguriert und justiert werden kann. Contao hat sich im deutschsprachigen Raum innerhalb weniger Jahren zu einem der beliebtesten und verbreitetsten CMS überhaupt entwickelt. Eine große Entwicklergemeinde und verschiedene Organisationen wie die Contao Association verwalten und organisieren alles rund um die Anwendung. So gibt es z.B. einmal im Jahr die Contao Konferenz, bei der sich Fans, Entwickler, Redakteure und Webworker treffen, um Ihr Knowhow auszutauschen. Außerdem finden verschiedene Stammtische in jedem Bundesland statt. Es gibt den Contao Nordtag und einen eigenen Messestand auf der CMS Garden (www.cms-garden.org).

Contao wurde bis heute über 1,2 Millionen Mal heruntergeladen, zählt über 400 aktive Entwickler und über 1.800 Erweiterungen, vom einfachen Formulargenerator bis hin zur E-Commerce Shop-Lösung Isotope. Somit eignet sich Contao für kleinere Vereins-Websites bis hin zu großen Unternehmenswebsites mit programmierbaren Schnittstellen, Datenbank-Synchronisierungen und vielem mehr. Auch in Sachen mobile-friendly bietet das CMS eine große Flexibilität. So kann man u.a. festlegen, welche Inhalte auf mobilen Geräten ein- oder ausgeblendet werden sollen. Das macht die Steuerung von zielgruppengerechtem Content sehr einfach.

Contao setzt auf etablierte Standards und hält sich ganz bewusst fern von exotischen Lösungen. Der Kern von Contao basiert auf PHP, JavaScript, html und CSS, eben den etablierten Sprachen des Web. Auf diese Weise werden zum einen die Weiterentwicklungsmöglichkeiten gesichert und zum anderen werden Sicherheitslücken auf einem Minimum gehalten. Contao zählt zu den sichersten und stabilsten Content Management Systemen überhaupt. Eine weitere schöne Sache an Contao ist die hohe Transparenz des Systems und des Drumherums. So kann man z.B. sehen, wohin sich das System in den kommenden Jahren weiterentwickeln wird. Dafür gibt es den Release-Plan.

Systemanforderungen von Contao

Im Wesentlichen benötigt Contao bis zur Version 3 einen Apache Webserver, PHP ab Version 5.4 und eine MySQL Datenbank ab Version 5.03. Bei SINEOS bieten wir abgestimmte Hosting-Pakete speziell für Contao an. Somit profitieren unsere Kunden immer von einem leistungsstakren Webserver, der ideal für Contao angepasst ist. Seit der Version 3.5.5 ist Contao auch mit PHP7 kompatibel und gewinnt dadurch ein weiteres Plus an Performance.

Das Extension Repository und der Contao Composer

Contao kann zwar viele Anforderungen über den Standard abdecken, für spezielle Anforderungen bietet es viele Erweiterungen, sogenannte Extensions an. Früher wurden die Erweiterungen von den Entwicklern über das „Extension Repository“ veröffentlicht, welche man direkt im Backend installieren konnte. Mittlerweile setzt Contao auf „Composer“. Dabei handelt es sich nicht im eigentlichen Sinne um eine Weiterentwicklung des Extension Repository’s (ER2), sondern um ein anderes Konzept. Auch andere Content Management Systeme wie Typo3 setzen auf Composer.

Der Composer macht es nicht nur den Entwicklern deutlich einfacher Erweiterungen bereit zu stellen, er macht es auch den Anwendern von Contao leichter Erweiterungen aktuell zu halten. So bietet Composer z.B. die Möglichkeit, dass sich eine Erweiterung bis zu einem bestimmten Versionsstand selbst aktualisiert.

Contao Update Struktur

Contao unterscheidet zwischen 3 unterschiedlichen Upates, nämlich Major, Minor und Bugfix.

Major-Release

Ein Major-Release ist ein Versionssprung z. B. von Contao 3 auf Contao 4. Er ist der größte Versionssprung und enthält i.d.R. neue Features, Änderungen der API, der Datenstruktur und den Templates. Erweiterungen sollten in jedem Fall getestet werden, bevor sie auf den produktiven Betrieb gezogen werden. Meistens funktionieren die Erweiterungen nach einem Major Release nicht ohne Anpassungen, ne nach dem wie tief die Erweiterung in das System oder die Datenbank-Struktur eingreift.

Minor-Release

Ein Minor-Release ist ein Versionssprung z. B. von Contao 3.4 auf Contao 3.5. Ein Minor-Release kann Änderungen an der API, sowie an der Datenstruktur oder den Templates enthalten. Grundlegende Änderungen gibt es in der Regel aber nicht. Erweiterungen funktionieren größtenteils auch ohne Anpassung, allerdings sollte das in jedem Fall getestet werden, bevor man eine Contao Seite nach dem Update auf den Livebetrieb umschaltet.

Bugfix-Release

Ein Bugfix-Release ist das kleinste und häufigste Update. Z.B. ein Versionssprung von Contao 3.5.5 auf Contao 3.5.6. Erweiterungen können in der Regel weiter verwendet werden. Bestehende Webseiten sollten ohne Anpassungen umgestellt werden können.

Der Contao Check

Mit dem Contao Check kann man die Installation prüfen und eine neue Installation vornehmen. Außerdem kann geprüft werden, ob der Webserver die Mindestanforderungen für einen fehlerfreien Betrieb von Contao erfüllt. Der Check hat sich als sehr hilfreich erwiesen, wenn z.B. beim Upload oder einem Update eine einzelne Datei fehlt, beschädigt ist oder gewisse Rechte nicht ausreichen damit Contao korrekt funktioniert.

Den Contao Check kann man hier herunterladen github.com/contao/check

Contao und Responsive Images

Seit der Version 3.4 wurden Responsive Images eingeführt. Das bedeutet, dass man von Contao automatisch für jede Breite ein eigenes Bild in genau dieser Breite anlegen kann. Wesentlicher Vorteil ist eine deutlich schnellere Ladezeit. Hierzu ein Beispiel.

Wenn man ein Bild z.B. in Full HD Auflösung hat (1920 x 1080 Pixel), dann hat diese Bild ca. 3 MegaByte. Ohne die Funktion Responsive Images, würden die vollen 3 MegaByte übertragen, und das Bild würde aber dennoch nur auf 360px oder 480px angezeigt (Je nach Endgerät). Mit Responsive Images wird das Bild von ursprünglich 1920 x 1080 Pixel auf die Breite des Endgerätes neu generiert und somit werden statt der 3 MegaByte evtl. nur 0,3 MegaByte übertragen. Bei einer Seite mit 10 Bildern, was heute keine Seltenheit mehr ist, trägt das zu einer deutlich schnelleren Ladezeit bei.

Contao und Responsive Webdesign (RWD)

Unter Responsive Webdesign versteht man die Anpassung auf mobile Endgeräte wie Smartphones oder Tablets. Wir bedienen eine Website am Desktop-Rechner oder Notebook anders wie am Smartphone oder am Tablet. Die Unterschiede sind nicht nur Hoch- oder Querformat, sondern auch die Bedienung mit dem Finger, statt mit der Maus. Da es hunderte verschiedene Endgeräte mit unterschiedlichen Formaten, Auflösungen und Pixeldichten gibt, ist es notwendig dass sich die Website automatisch an das jeweilige Endgerät anpasst. Hierfür bringt Contao bereits ab Werk ideale Vorraussetzungen mit.

Der Contao Changelog

Die Entwicklung eines Content Management Systems sollte immer mitverfolgt werden, damit man die neuen Funktionen kennt und damit vertraut wird. Die Unterschiede zwischen den einzelnen Versionen, z.B. von 3.5.5 auf 3.5.6 gibt es im Contao Changelog. Gewisse Anpassungen oder neue Funktionen werden hier auf Deutsch in einer verständlichen Sprache erklärt.

Contao in den sozialen Netzwerken

Über Facebook oder Twitter bekommt man das meiste mit, was es über das Contao CMS neues gibt. Leo Feyer, der Hauptentwickler gibt auf seinem Twitteraccount unter https://twitter.com/leofeyer regelmäßig News zu Contao. Es gibt auch einen eigenen Twitter Account den man sich hier anschauen kann. Für einen umfangreiche und allgemeine News versenden wir den SINEOS Newsletter. Dort erfahren Sie stets neues über relevante Themen zu Contao, Unternehmenskommunikation und Portalentwicklung.

 

 

Die Contao Konferenz

Einmal im Jahr treffen sich Community-Mitglieder, Gönner, Entwickler, Agenturen und Freunde von Contao auf der Contao Konferenz. 2016 findet die Konferenz in Bonn / Bad Honnef statt. Alles weitere zur Konferenz gibt es auf der Website der Contao Konferenz: www.contao-konferenz.de

Die Konferenz wird von der Contao Association organisiert.

Release-Plan und Long Term Support (LTS)

Der Contao Release-Plan zeigt die geplante Entwicklung des Systems, z.B. wie lange eine Version unterstützt wird und wann eine neue herauskommt. Dabei unterscheidet man zwischen drei verschiedenen Phasen.

Active bedeutet, dass diese Version aktiv ist und mit Bugfixes (Fehlerkorrekturen, Sicherheits-Patches) versorgt wird.

Eine LTS Version (Long Term Support) bedeutet, dass diese Version von Contao besonders lange unterstützt wird. D.h., man entwickelt diese Version weiter in Form von Bufgixes und Sicherheitsupdates. Eine Long Term Support Version von Contao hält mindestens 18 Monate. Eine LTS Version hat immer eine anschließende Security Phase, in der das System mit Sicherheitsupdates weiter versorgt wird. Daher empfielt SINEOS LTS Versionen für den produktiven Einsatz.

Das Contao Community Forum

Unter community.contao.org tauschen sich alle aus, die mit Contao arbeiten. Sowohl Anfänger als auch Power User bilden eine sehr familiäre Gemeinschaft. Schön ist auch, dass die einzelnen Erweiterungen ein eigenes Unterforum verwenden, somit wird das Forum nicht nur übersichtlich gehalten, sondern man kann auch schneller nach relevanten Themen suchen. So sieht man, ob andere ein ähnliches Problem haben und wie diese Probleme gelöst wurden.

Contao auf einen Blick

Der Erfolg basiert auf...

  • hoher Sicherheit durch schnelle Reaktionszeiten der Entwickler
  • einem umfassenden Rechtesystem mit komfortabler Backend Bedienung
  • einem umfangreichen Extension Repository
  • sehr guter Benutzerfreundlichkeit im Backend u.a. durch Drag n Drop
  • der Tatsache, dass es ein kostenloses Open-Source CMS ist

Aktuelle Contao Version www.contao.org